Klassenfahrt Berlin

Meine Klassenfahrt nach Berlin:

Vor der Klassenfahrt war ich nicht wirklich begeistert, dass wir in eine Großstadt fahren. Ich konnte mir nichts interessantes vorstellen, was man in der „Freizeit” machen könnte. Am ersten Tag haben wir nur etwas die Umgebung erkundet und Anweisungen zur Straßen- und U-Bahn erhalten.

Der Dienstag war voller Programm: Hohenschönhausen, Mauermuseum am Checkpoint Charlie, Blueman Group. An dem Mittwoch unserer Klassenfahrt haben wir eine Fahrradtour durch Berlin gemacht, eine Mittagspause haben wir am Sony-Center eingelegt. Am Donnerstag waren wir morgens in „Madame-Tussauds” und hatten den Rest des Tages „Freizeit”, in 4er Gruppen konnten wir tun was wir wollten. Obwohl ich zunächst kritisch war hat mir die „Freizeit” mit meinen Kollegen sehr gefallen, besonders das Schoppen im Alexa am Alexanderplatz war toll.

Dieser Beitrag wurde unter Städtetouren abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *